#1 Unwissenheit oder Gleichgültigkeit ??? von Cheffe 04.07.2022 08:44

avatar

.
.
Trotz der Angaben eines Feuerwehr-Angestellten, dass keine Bedenken bestehen, müssen jetzt die Mieter ihre Fahrräder aus der nicht benutzten Toreinfahrt im Hof in einem viel zu kleinen Fahrrad-Ständer abstellen.
der "NO-NAME"-Hausmeister schlägt zu !
Irgendein "Erbsenzähler" ist wieder mal auf eine Idee gekommen, wie man Mieter schikanieren kann !
Alleine die Bemerkung des "NO-NAME-Hausmeisters" gegenüber "Cheffe" spricht schon für die "Wertschätzung" der Mieter bei der GGH !
"Wenn ihnen das nicht passt, können sie ja ausziehen !" - Cheffe" wohnt seit über 25 Jahren an der Adresse, darf aber seine Meinung nicht sagen !!!

Einen Fakt für das Unwissen und die Unfähigkeit der GGH werde ich jetzt mal zeigen:
So sieht der Eingang zum Keller aus:

18 alte, abgetretene Stufen. Für viele Menschen sehr schwer zu begehen...
Besonders alte Menschen haben da ein Problem. "Cheffe" ist 81 Jahre und geht sehr unsicher in den Keller !

Mit Klick auf das Foto wird es vergrößert

Anscheind weiß man bei der GGH nicht, dass es zwingende Vorschriften für Treppen gib:
Hier stehen sie:

Die wichtigsten Vorschriften auf einen Blick.
Ab 3 Stufen ist je nach Treppe mindestens ein Handlauf Pflicht.
Die Fläche muss bequem umfassbar sein & mind. 5 cm Abstand zur Wand haben.
Der Durchmesser beträgt 3 cm – 4,5 cm, die Höhe 80 cm – 115 cm.
Ab Stufenbreite von 1,50 m ist ein Handlauf auf jeder Seite nötig.


Jetzt bin ich nur mal gespannt, ob eine Reaktion von Seiten der GGH kommt und wie die Ausrede lautet ! 😉🤣

#2 RE: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit ??? von Cheffe 05.07.2022 12:08

avatar

.
.
Da "Cheffe" Anfang August 2022 82 Jahre alt wird, hat er nicht nur Chronisches Rheuma,
sondern manchmal Schwierigkeiten mit der Koordination seiner Glieder !

Da aber sein Strom-Anbieter jeden Monat den Zählerstand wissen will, muss "Cheffe" jeden Monat im Keller ablesen.
Also die ungesicherte Kellertreppe vorsichtig runter gehen, Zähler ablesen und vorsichtig wieder raufgehen.

Mit Klick auf das Foto wird es vergrößert
Das ist immer ein Risiko für "Cheffe"

Hier ein gutgemeinter Rat an die GGH:
Sollte sich in der nächsten Zeit (4 Wochen) hier am Zustand der Kellertreppe nichts zum Besseren ändern
und "Cheffe" stürzt die Treppe hinunter, bricht sich irgendwas, wird das für die GGH sehr teuer !
Schließlich hat "Cheffe" auf den kriminellen Zustand der Treppe hingewiesen !

Anscheind weiß man bei der GGH nicht, dass es zwingende Vorschriften für Treppen gib:
Hier stehen sie:

Die wichtigsten Vorschriften auf einen Blick.
Ab 3 Stufen ist je nach Treppe mindestens ein Handlauf Pflicht.
Die Fläche muss bequem umfassbar sein & mind. 5 cm Abstand zur Wand haben.
Der Durchmesser beträgt 3 cm – 4,5 cm, die Höhe 80 cm – 115 cm.
Ab Stufenbreite von 1,50 m ist ein Handlauf auf jeder Seite nötig.

#3 RE: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit ??? von Ein Gast 11.07.2022 18:31

"Cheffe", warum benachrichtigen sie nicht den TÜV oder die Bauaufsicht von BW ???
Denke mal, dass dann so einiges in der GGH in Bewegung gerät !

#4 RE: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit ??? von Cheffe 12.07.2022 07:53

avatar

.
.
Hallo Gast
Danke für ihrenBeitrag !
Sie sind tatsächlich der ERSTE, der hier schreibt !

Ihre Anregungen werde ich bestimmt in Erwägung ziehen !
Besonders der Tipp mit dem TÜV ist interessant !

Jetzt warte ich zuerst einmal ab,
ein Mitglied des Aufsichtsrates der GGH, ein prominenter Lokal-Politiker, hat mir über sein iPhone geschrieben, dass er sich bei mir melden würde !

Bin mal gespannt, OB und WANN das tatsächlich passiert !
1 Woche Wartezeit halte ich für angemessen !

Werde hier natürlich schreiben, wie es weitergeht !

Noch einmal für all die Mitleser:
Einfach bei "Antworten" einen willkürlichen Namen angeben und schreiben...
Der Text wird hier angezeigt, der Schreiber bleibt ANONYM !

#5 RE: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit ??? von Gast 17.07.2022 14:44

Hat sich das Aufsichtsrat-Mitglied bei ihnen gemeldet ?
Wenn JA, was wird jetzt verändert oder verbessert ???
Schönen Sonntag "Cheffe"

#6 RE: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit ??? von Cheffe 17.07.2022 14:48

avatar

Hallo Gast
Leider NEIN - die Mail an mich war am 4.7.2022 gesendet worden.
Man kann ihn ja verstehen:
Vor kurzer Zeit wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen, in Heidelberg ist Brückenfest und da er sehr populär ist, wird er für die Probleme kleiner Mieter keine Zeit mehr haben !
😉👎

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz